VeröffentlichungenVeröffentlichungen

Kabarett ist überall

Humor in Wien und anderswo
gefco
Hard-Cover
160 Seiten, zahlreiche Fotos
€ 22,-
ISBN 978-3-9503235-5-9

Erscheint Ende August/Anfang September 2017

In Effenbergers skurrilem Panoptikum treten die berühmten Wiener Kaffeehausliteraten der zwanziger und dreißiger Jahre auf – aber auch Journalisten, Verleger, Schauspieler, Musiker, Rennfahrer, ja sogar ein Polizeipräsident, der niemals eine Waffe trug, weil er sowieso nicht schießen konnte.
Wir lesen von weltberühmten Schriftstellern, die
nicht in der Lage waren, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Und von einem Stinkreichen, der im Restaurant immer nur die billigste Speise bestellte – einmal sogar das Hundefutter.

Ich kauf mir eine Mami im Menschengeschäft

 

Tante Jolesch fährt Auto

Lachen über Zeitungssachen
Erinnerungen, Anekdoten, Geschichten
gefco
224 Seiten
zahlreiche Fotos
€ 23,10
ISBN 978-3-9503235-0-4

Erhältlich im Buchhandel und
online bei
morawa-buch.at


Günther Effenberger, jahrzehntelang als Journalist tätig, erzählt schräge Geschichten aus der Welt der Medien. Sein ebenso heiteres wie bissiges Buch „Tante Jolesch fährt Auto – Lachen über Zeitungssachen“ ist eine reale Medien-Satire. Effenberger berichtet über seinen seltsamen Einstieg ins Berufsleben und verdichtete die besten Anekdoten aus 45 Zeitungsjahren zu einem humorvollen Erzählband. Dabei zeichnet er ein skurriles Sittenbild der heimischen Medienlandschaft. Unter anderem erzählt er vom Journalisten, dem es durch einen Trick gelang, zehnmal so viel zu verdienen wie seine Kollegen. Von Nachrufen, die geschrieben wurden, noch ehe der Betrauerte tot war. Davon, dass nicht immer in der Zeitung stand, was der Reporter ins Telefon diktierte. Vom „Kurier“-Berichterstatter, den niemand im „Kurier“ kannte. Von der Stenografin, die irrwitzig schnell schreiben, aber nicht ganz so gut hören konnte. Und vom Redakteur, der einen Text fünfzehnmal umschrieb, ehe er endgültig falsch war.
Lachen über Zeitungssachen, die reale Medien-Satire – auf 224 Buchseiten!

 

Ich kauf mir eine Mami im Menschengeschäft

 

Ich kauf mir eine Mami im Menschengeschäft

…denn Tante Jolesch darf nicht Auto fahren
gefco Verlag
128 Seiten, gebunden
€ 14,30
ISBN 978-3-9503235-3-5

Erhältlich im Buchhandel und
online bei
morawa-buch.at

 

Wussten Sie, dass die fanatischen Anhänger des Fußballklubs Rapid dazu beitrugen, dass Elias Canetti den Nobelpreis für Literatur bekam? Dass Schiller und Goethe vor 220 Jahren eine Zeitschrift auf den Markt brachten, die nach den Gesetzen des modernen Boulevard-Journalismus funktionierte – oder, besser gesagt, nicht funktionierte? Und nach welchen Gesichtspunkten ein Münchener Verleger seine Autoren auswählte?
Günther Effenberger, Erfolgsautor des Buches „Tante Jolesch fährt Auto“, bringt auch diesmal seine Leser zum Lachen – mit vielen neuen Geschichten, aber auch den besten Anekdoten seines Erstlings, angereichert um noch nicht bekannte Details wie etwa vom legendären Polizeireporter Konitschek, der mit seiner Ehefrau ebenso listig verfuhr wie mit ermittelnden Gendarmen. Kein Wunder, dass sogar der Entstehung des skurrilen Buchtitels „Ich kauf mir eine Mami im Menschengeschäft“ eine Anekdote zugrunde liegt, die Effenbergers Enkelsohn Danny zum unfreiwilligen Urheber hat.  
Neben wahren Geschichten, Real-Kabarett nennt sie der Autor, beschert uns Effenberger diesmal noch Satire in Echtformat, die sich von der Real-Satire, wie der Leser bald merken wird, nicht allzu sehr unterscheidet. „Ich kauf mir eine Mami im Menschengeschäft“ – schräge Lektüre fürs Nachtkastl. 

 

Tante Jolesch fährt Auto

 

Die Hör-CD zum Buch!

Lachen über Zeitungssachen –
aus „Tante Jolesch fährt Auto“.
Live-Aufnahmen aus szenischen Lesungen.

Mit Franz Robert Wagner und Günther Effenberger
ca. 55 Minuten, € 18,–
ISBN 978-3-9503235-1-1

Erhältlich im Buchhandel und
online bei
morawa-buch.at

 

Wussten Sie, warum Hugo Portisch einmal die gesamte Auflage des "Kurier" einstampfen ließ? Und wie es dem prominenten Sportreporter erging, der sich dopte wie der Leichtathlet Ben Johnson? Kennen Sie die Geschichte des Verlegers, der so sparsam war, dass er im Restaurant nur die billigsten Speisen bestellte – einmal sogar das Hundefutter? Und vom Motorsportpräsidenten, der alle Journalisten für vertrottelt hielt? Lachen ist angesagt, wenn Kammerschauspieler Franz Robert Wagner ("Theater in der Josefstadt", "Kammerspiele") und Buchautor Günther Effenberger ("Tante Jolesch fährt Auto") fünfzehn Anekdoten aus der Welt der Zeitungen, des Theaters und des Sports zum Besten geben.

 

Tante Jolesch fährt Auto

Die Hör-CD

Zeitungsg'schichtln
Live-Ausschnitte aus „Musisches am Vormittag“,
Kulturbund Wiental, Purkersdorf, 28. 9. 2014.
ca. 90 Minuten € 18,- (inkl. Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandspesen)
erhältlich bei gefco
Bestellungen

Autotests, die nichts verschweigen - Cover

Autotests, die nichts verschweigen

Uhlen
1979 - 1993, 15 aktualisierte Auflagen, Autor (Co-Autoren Gerhard Trost, DI Walter Burger, Elisabeth Pechmann)
Ratgeber: Aktuelle Automodelle getestet, bewertet, benotet

Niki Lauda - Ein Leben für die Formel 1 - Cover

Niki Lauda

Ein Leben für die Formel 1
Heyne, aktualisierte Taschenbuch-Ausgabe des Copress-Buches „Niki Lauda“
1978, Autor

Autokauf ohne Reue - Cover

Autokauf ohne Reue

Herz
1977, 2. Auflage 1978, Autor (Co-Autor Gerhard Trost)
Ratgeber: 100 gängige Automodelle kritisch getestet

Niki Lauda - Cover

Niki Lauda

Copress
1975, 2. Auflage 1977, Autor. Mit Beiträgen von Peter Handke, Dieter Stappert und Helmut Zwickl
Die Geschichte des österreichischen Formel 1-Weltmeisters

Die Zeit im Nacken - Rallyes und ihre Stars - Cover

Die Zeit im Nacken - Rallyes und ihre Stars

Ueberreuter
1974, Autor
Alpenfahrt, Safari, Akropolis, RAC – hinter den Kulissen der großen Rallyes. Mit Porträts der berühmten Fahrer der siebziger Jahre: Munari, Lindberg, Zasada, Mäkinen, Janger, Warmbold usw.

Jochen Rindt - Reportage einer Karriere - 1921 - Cover

Jochen Rindt - Reportage einer Karriere

1971, finnische Ausgabe des Ueberreuter-Buchs,
Co-Herausgeber

Jochen Rindtz - Reportage einer Karriere - 1970 - Cover

Jochen Rindt - Reportage einer Karriere

Ueberreuter
1970, Co-Herausgeber
Die Karriere des Formel 1-Helden in Zeitungsmeldungen und Reportagen